Kinderorthopädie

Kinder und Jugendliche können eine Reihe von angeborenen oder erworbenen Erkrankungen des Bewegungsapparates präsentieren, die einer raschen Abklärung und Behandlung bedürfen. Obwohl sich einige davon spontan verbessern oder sogar auskorrigieren können, ist bei einer Vielzahl der Erkrankungen eine orthopädische Behandlung unerlässlich, um bleibende Spätschäden zu vermeiden. Das kindliche Wachstum – insbesondere im Säuglings- und Kleinkindalter – kann eine große Unterstützung bei der Heilung einiger Erkrankungen sein, und sollte bestmöglich ausgenützt werden. Neben der Früherkennung ist eine langfristige Therapieplanung der Grundstein für eine erfolgreiche Behandlung vieler kinderorthopädischer Krankheitsbilder. Gerne übernehme ich daher die orthopädische Mutter-Kind-Pass Untersuchung (4.-7. Lebenswoche) sowie die Durchführung des empfohlenen Hüftultraschalls (1. und 6.-8. Lebenswoche).

Sollten konservative Maßnahmen keinen Erfolg in der Behandlung Ihres Kindes gezeigt haben, kann unter Umständen eine Operation notwendig sein. In solchen Fällen steht Ihnen im Orthopädischen Spital Speising ein kompetentes Team aus speziell kinderorthopädisch- bzw. anästhesiologisch geschulten Ärzten, sowie Ergo- und Physiotherapeuten zur Verfügung, die eine sorgfältige stationäre Betreuung Ihres Kindes gewährleisten.

Als Facharzt für Orthopädie mit Schwerpunkt Kinderorthopädie und Handchirurgie berate ich Sie gerne bezüglich konservativer und operativer Therapiemöglichkeiten u.a. folgender Krankheitsbilder: 

Kindlicher Schädel

  • Schädelverformungen
  • Schiefhals

Kindliche Wirbelsäule

  • Konstitutionelle Haltungsschwäche
  • Skoliose
  • Spondylolyse und -listhese (“Wirbelgleiten”)
  • Thoraxverformungen

Kinderhand und obere Extremität

  • Angeborene und erworbene Deformitäten

Mehr Information

Kinderfuß

  • Knick-Plattfuß (flexibel/congenital)
  • Klumpfuß
  • Sichelfuß
  • Hackenfuß
  • Kletterfuß
  • Tarsale Koalition
  • Angeborene Fehlbildungen

Kindliche Hüfte

  • Hüftdysplasie
  • Morbus Perthes
  • Epiphysiolysis capitis femoris
  • Coxitis fugax

Kindliche untere Extremität

  • X-Beine und O-Beine
  • Beinlängendifferenz
  • Torsionsfehlstellungen (Einwärtsgang/Auswärtsgang)
  • Erworbene Fehlstellungen

Sportverletzungen bei Kindern und Jugendlichen

  • Patellaluxation
  • Osteochondritis dissecans
  • Ansatztendinopathien
  • Schulterluxation

Neuroorthopädie

  • Infantile Cerebralparese
  • Myelomeningocele
  • Muskelerkrankungen (z.B. Morbus Duchenne)

Gutartige Tumoren und Infektionen des Bewegungsapparates

  • Cartilaginäre Exostosen
  • Knochenzysten
  • Septische Arthritis div. Gelenke
  • Osteomyelitis div. Knochen

Rheumatische Erkrankungen des Bewegungsapparates

  • Juvenile idiopatische Arthritis

Skelettdysplasien und Syndrome

  • Neurofibromatose
  • (Spondylo-)epiphysäre Dysplasie
  • Morbus Down
  • Arthrogrypose
  • Apert-Syndrom
  • Achondroplasie

Stoffwechselerkrankungen im Kindes- und Jugendalter

  • Rachitis
  • Phosphatdiabetes
  • Hochwuchs

Mikrochirurgie

  • Nervenverletzungen 

 

Bitte vergessen Sie nicht etwaige Vorbefunde mitzunehmen!